Praxis für Logopädie - Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie

Fit auf Kosten der Firma
Jedes zweite Unternehmen bietet Gesundheitskurse für Mitarbeiter. 29.09.2015

Sportangebote, Impfungen, Burnout-Prävention: Mehr als die Hälfte der Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern einer Umfrage der Beratungsgesellschaft Towers Watson zufolge Maßnahmen zur Gesundheitsförderung als Zusatzleistung an. Am weitesten verbreitet sind Fitnessangebote, die 90 Prozent der befragten 145 Firmen für ihre Mitarbeiter bereithalten, wie aus der Erhebung hervorgeht. Impfungen übernehmen demnach 80 Prozent der Unternehmen, 72 Prozent helfen mit einer Ernährungsberatung. Mehr als jede zweite Firma bietet Rückenschulen oder Präventionsprogramme gegen Burnout an.

Towers Watson stellte in der Umfrage unter 145 unterschiedlich großen Unternehmen aller Branchen die betrieblichen Zusatzleistungen auf den Prüfstand. Das Gesamtfazit fällt enttäuschend aus: Oft orientierten sich die Angebote nicht an den Bedürfnissen der Mitarbeiter, seien unstrukturiert aufgebaut und würden nicht aktualisiert, erklärte die Beratungsgesellschaft. "Durch unpassende Zusatzleistungen verbrennen viele deutsche Unternehmen unnötig Geld", teilte Towers Watson mit. Dabei könnten Betriebe so Mitarbeiter gewinnen - und binden. Das betriebliche Gesundheitsmanagement bewertete die Unternehmensberatung positiv. Von den Firmen, die Gesundheitsprogramme anbieten, aktualisieren der Umfrage zufolge 45 Prozent ihr Angebot.

NUR / physio.de



Klimmzug Sport und Gesundheitszentrum - Friedrichstraße 25a - 24837 Schleswig - Email: info@klimmzug.com - dev4u®-cms