Praxis für Logopädie - Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie

Rücken und Psyche - Pflegeberufe überdurchschnittlich krank
AOK Bayern verstärkt Präventionsbemühungen. 04.05.2011

Ihre Arbeitskraft stecken Sie alltäglich in die Versorgung kranker Menschen. Viele der nicht selten überbelasteten Krankenschwestern und -pfleger werden selber krank – und das häufiger als andere Berufe. Eine Studie der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Bayern kam zu dem Ergebnis, dass der Krankenstand der Pflegekräfte mehr als 30 Prozent über dem Durchschnitt aller Beschäftigten liegt.

Gerade in Altenheimen sind schweres Heben und Tragen, unphysiologische Haltungen, Bücken und langes Stehen bei den Pflegenden der Normalfall, Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems oftmals die Folge. Zudem stehen die Mitarbeiter in stationären Einrichtungen unter starkem psychischem Druck. Entsprechende Beeinträchtigungen bleiben nicht aus.

Als Konsequenz aus der Untersuchung will die bayrische AOK jetzt gezielte Präventionsmaßnahmen in den Pflegeeinrichtungen anbieten. Zunächst soll das Angebot Rückentrainingskurse, Workshops zur Burnout-Vermeidung und Stressmanagement-Programme umfassen.


Peter Appuhn
physio.de



Klimmzug Sport und Gesundheitszentrum - Friedrichstraße 25a - 24837 Schleswig - Email: info@klimmzug.com - dev4u®-cms